Rebhuhn-Projekt

Foto:Z.Tunka (LBV Archiv)
Foto:Z.Tunka (LBV Archiv)

 

Das Rebhuhn ist auf eine vielfältige Landschaft mit Hecken, Hochstaudenbereichen und Ackerrainen angewiesen. Eine extensive Bewirtschaftungsform fördert den Nahrungsreichtum an verschiedenen Wildkräutern für die adulten Tiere sowie Insekten für die Küken. Doch aufgrund der heutigen intensiven Nutzung der Agrarlandschaft sind solche Lebensräume rar geworden.

 

Das Rebhuhnprojekt will einen geeigneten Lebensraum schaffen, der Nahrung bietet und in dem Rebhühner Schutz vor Fressfeinden finden.

Eröffnung unseres Rebhuhn-Projekts

Foto:S.Gässler
Foto:S.Gässler

 

Am 27.April 2013 wurde unser Rebhuhnprojekt mit einer Flächenbesichtigung eröffnet. Es erfolgte ein reger Ideenaustausch mit Vertretern des AELF (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten), der technischen Uni München (Lehrstuhl für Renaturierungsökologie), der Wildlandstiftung, der unteren Naturschutzbehörde, der Scheller Mühle sowie Mitgliedern der Kreisgruppen Pfaffenhofen, Freising und Hof. Klaus Wolfrum von der LBV-Kreisgruppe Hof stellte das erfolgreiche LBV-Rebhuhnprojekt im Landkreis Hof vor.

Aus dieser Ideensammlung wird ein Konzept erstellt werden, wie die Fläche optimiert werden kann, um das Rebhuhn zu fördern.

Eine Hecke für die Rebhühner

 

Als erster Teil des Rebhuhnprojekts wurde im April 2013 eine Hecke als Deckung und zur Verminderung von Verlusten und Störungen angelegt.

 

Durch die tatkräftige Mithilfe zahlreicher Kreisgruppenmitgliedern, dem Naturschutzpreisträger Anton Knan sowie Wolfgang Hagl (Hagl-Hof) entstanden auf dem Feld von Josef Scheller (Schellermühle) zwei artenreiche Hecken mit autochtonen Pflanzmaterial. Zum Schutz vor Wildverbiss wurden diese mit einem Zaun umgeben. Josef Scheller stellt dem LBV dankenswerterweise dieses Feld zu Naturschutzzwecken zur Verfügung.

Mit einem Erdbohrer werden Löcher gemacht...
...und Heckenpflanzen...
...wie Pfaffenhütchen und Hartriegel eingepflanzt.
Zum Schutz vor Wildverbiss...
...wird ein Zaun aufgebaut.
Noch ist Sie kaum zu erkennen: unsere Hecke auf der Anhöhe (alle Fotos:S.Gässler)
Noch ist Sie kaum zu erkennen: unsere Hecke auf der Anhöhe (alle Fotos:S.Gässler)
© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION