Herzlich willkommen bei der

LBV-Kreisgruppe Pfaffenhofen !


7. Pfaffenhofener Naturschutzpreis verliehen am

18. November 2015

Die Preisträger nach der Verleihung des Pfaffenhofener Naturschutzpreises mit dem LBV-Kreisvorsitzenden Prof. Dr. Hans-Joachim Leppelsack, der Familie Scheller jun. als Stifter des Naturschutzpreises und dem Landrat Martin Wolf (letzte Reihe rechts). Foto: M.Zurek
Die Preisträger nach der Verleihung des Pfaffenhofener Naturschutzpreises mit dem LBV-Kreisvorsitzenden Prof. Dr. Hans-Joachim Leppelsack, der Familie Scheller jun. als Stifter des Naturschutzpreises und dem Landrat Martin Wolf (letzte Reihe rechts). Foto: M.Zurek

 

Das LBV-Projekt zum Schutz des Brachvogels im Bereich des Paartales unterstützten folgende Landwirte aus Hohenwart und Pörnbach:

Rupert Ritzer, Jakob Reicheneder, Rudolf Reicheneder, Anton Niedermeier, Ernst Niedermeier, Georg Kirmer, Simon Weber, Josef Reis, Josef Fuchs sen., Egidius Haunz jr., Roland Lechner, Walter Geistbeck, Ludwig Schnurrer und Franz Xaver Reitberger.

 

Im LBV-Schutzprojekt Heidelerche brachten sich folgende Landwirte aus Eichelberg, Buchersried, Parleiten und Geisenfeld ein: Helmut Schmid, Stefan Kaindl, Martin Überl, Sebastian Kürzinger, Sieglinde Gröber, Johann Kürzinger, Christian Königer und Hans Niedermaier.

 

Das LBV-Amphibien-Projekt in Jetzendorf  unterstützten die Biobauern Gerlinde und Hubert Lehmair (Wechselkröte) und Landwirt Franz Wittmann (Laubfrosch).

 

Das LBV-Rebhuhnprojekt fördert der Prambacher Landwirt Wolfgang Hagl, indem er eine von der Scheller-Mühle bereitgestellte Ackerfläche mit Wildkräutern pflegt.



Die Natur braucht Vielfalt !

 

Zentrales Anliegen der Kreisgruppe ist es, die Vielfalt der Natur mit ihren Arten und Biotoptypen zu erhalten. Schützen wir die natürlichen Lebensräume, so schaffen wir gleichzeitig ein atraktives Umfeld und verbessern die Wohnqualität für uns Menschen.

Mit derzeit über 1.600 Mitgliedern sind wir eine der größten LBV Kreisgruppen. Mithilfe der Mitgliedsbeiträge und Spenden finanzieren wir unsere Projekte für geschützte Arten sowie die Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche.

Mitglieder der Kreisgruppe bei der Landschaftspflege mit dem Vorsitzenden, Prof. Dr. Hans-Joachim Leppelsack (2. v.r.)
Mitglieder der Kreisgruppe bei der Landschaftspflege mit dem Vorsitzenden, Prof. Dr. Hans-Joachim Leppelsack (2. v.r.)

Treffpunkt der Kreisgruppe Pfaffenhofen

Unser Büro befindet sich im Prilhof in Scheyern (Foto: D. Lundgreen)
Unser Büro befindet sich im Prilhof in Scheyern  (Foto: D. Lundgreen)

Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2015

 

Unsere Exkursionen und Führungen beziehen sich auf Besonderheiten im Landkreis Pfaffenhofen. Die Veranstaltungen finden grundsätzlich bei jedem Wetter statt.

 

Falls vorhanden, bitte Fernglas mitbringen. 

 

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Überblick über die kommenden Veranstaltungen

Die ausführlichen Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Halbjahresprogramm. 

 

Oktober:

  • European Birdwatch - Vogelzugbeobachtung im Feilenmoos
  • Jahreshauptversammlung der Kreisgruppe
  • Herbstfest 2015 des LBV
  • Abendexkursion zum Sperlingskauz

 

November:

  • Delegiertenversammlung des LBV
  • Naturschutzrunde zum Thema Wiesenbrüterschutz
  • Nistkastenkontrolle im Hettenshausener Forst
  • Pfaffenhofener Naturschutzpreis 2015

 

Dezember:

  • Exkursion zu den Wasservögeln an der Donau

Berichte zu Veranstaltungen der letzten Jahre

 

 

Rudi Engelhard wird als 6. Preisträger gewürdigt

 

Rudi Engelhard mit dem Pfaffenhofener Naturschutzpreis ausgezeichnet

Altlandrat Rudi Engelhard ist mit dem Pfaffenhofener Naturschutzpreis 2014 ausgezeichnet worden. Die Kreisgruppe Pfaffenhofen des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) hat den von der Familie Scheller (Scheller Mühle) gestifteten und mit 1000 Euro dotierten Preis zum 6. Mal verliehen. Rudi Engelhard stellte das Preisgeld für ein Projekt zur Verfügung und der LBV wird es für die Schaffung strukturierter Lebensräume für die Wiederansiedlung der Bekassine im Landkreisschutzgebiet. Der Ankauf von Flächen für diese Schutzgebiete und die entsprechende Kennzeichnung war eines der besonderen Verdienste von Rudi Engelhard in seiner Zeit als Landrat.

 

Seit seiner Jugend engagiert sich Rudi Engelhard sowohl beruflich als auch ehrenamtlich aktiv für die Erhaltung und den Schutz der heimischen Wälder mit ihrer Artenvielfalt.

 

Die Verleihung des Naturschutzpreises fand bereits zum 6. Mal im Festsaal des Pfaffenhofener Rathauses statt und als „Hausherr“ gratulierte der Erste Bürgermeister Thomas Herker dem Preisträger ebenso wie Landrat Martin Wolf, der die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen hatte. Die Laudatio hielt der LBV-Kreisvorsitzende Prof. Dr. Hans Leppelsack und er ging auf die Aktivitäten und Verdienste von Rudi Engelhard ein.

 

Unter den Gästen war neben zahlreichen Vertretern von Behörden und Verbänden aus den Nachbargemeinden auch Jens Machold, Bürgermeister von Wolnzach, der Heimatgemeinde des Preisträgers. Er würdigte Engelhards Engagement im Naturschutz, zumal er auch nach seiner Dienstzeit als Landrat tatkräftig dem Landkreis Pfaffenhofen mit seinem Fachwissen als Berater und vor allem als Begeisterer für die Natur zur Seite steht.

 

Foto: Nach der Verleihung des Pfaffenhofener Naturschutzpreises (von links): Schirmherr Martin Wolf, Stifterin Anita Scheller, Preisträger Rudi Engelhard, LBV-Kreisvorsitzender Professor Dr. Hans Leppelsack und 1. Bürgermeister Jens Machold. 



Unsere Vogelfutterstelle in Scheyern im BR-Fernsehen 2013

Das Fernsehen des Bayerischen Rundfunks hat unsere Musterfutterstelle und die Umgebung der Weiher um Scheyern zu einem Filmdreh genutzt. Viele gefiederte und mehrere menschliche Protagonisten waren in der Abendschau am 04.01.2013 zu sehen. Und sogar die Seidenschwänze ließen es sich nicht nehmen mitzuspielen!

>> zum BR-Beitrag "Warm genug - wir bleiben!"

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Mitglied werden
LBV Naturshop
Bayernweiter Newsletter
LBV QUICKNAVIGATION