8. Pfaffenhofener Naturschutzpreis verliehen am 16.11.2016

 

Mit der  8. Verleihung des Pfaffenhofener Naturschutzpreises wurde am Mittwoch eine Tradition fortgesetzt. Im Rahmen einer Feierstunde überreichte der Vorsitzende der LBV Kreisgruppe Professor Hans Joachim Leppelsack dem Schweitenkirchener Ornithologen Dr. Hans Utschick den diesjährigen Naturschutzpreis im Festsaal des Rathauses.

In seiner Laudatio erläuterte Professor Leppelsack das Wirken von Dr. Hans Utschick für den Artenschutz im Landkreis. So habe er zusammen mit Studenten im Gemeindebereich von Schweitenkirchen die Bestände von Brutvögeln, aber auch von Wintergästen kartiert. Schweitenkirchen sei damit  die am besten untersuchte und kartierte Fläche in Deutschland. Die dabei gewonnenen Daten werden bis zum heutigen Tag bei Planungen im Gemeindegebiet berücksichtigt, fanden unter anderem aber auch Eingang in die D`Hopfakirm „ Die Vögel im Landkreis Pfaffenhofen“. Auch wenn der Preisträger in der Öffentlichkeit nicht sehr bekannt sei, die Ergebnisse seiner Untersuchungen seien für den Naturschutz im Landkreis von großer Bedeutung. Erstmals in der Geschichte des Naturschutzpreises wird mit dem Preisgeld ein Projekt außerhalb der Region unterstützt, auf Wunsch von Dr. Utschick wird es an die Forschungsstation Panguana in Peru gehen. Auch hier werden dann Vögel kartiert werden, aber halt nicht im Landkreis, sondern im Regenwald.

Wie wichtig das Thema Artenschutz und Engagement in diesem Bereich ist, konnte man an der Liste der Teilnehmer ablesen, neben dem Landrat Martin Wolf, als Schirmherr der Veranstaltung und  dem Bürgermeister und Gastgeber Thomas Herker, nahmen Florian Weigert, der Landrat des Nachbarkreises Neuburg-Schrobenhausen und zahlreiche Bürgermeister aus dem Landkreis teil. Im Namen der Stifterfamilie wies Anita Scheller von der Schellermühle  darauf hin, dass Naturschutz im Kleinen anfängt und ein jeder dazu beitragen kann. Wichtig sei es das Interesse zu wecken und die Menschen für das Thema Artenschutz zu sensibilisieren. „ Wenn es diesen Preis nicht gäbe, dann müsste man ihn erfinden“ mit dieser Aussage würdigte Landrat Martin Wolf den Naturschutzpreis, mit dem Zusammenwirken von LBV und der Schellermühle, als Teil der regionalen Wirtschaft, komme der Preis aus der Mitte der Gesellschaft. 

Dr. Hans Utschick (Mitte) erhält im Beisein seiner Frau den Pfaffenhofener Naturschutzpreis von Prof. Hans-Joachim Leppelsack überreicht.
© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Natur im Landkreis

 Berichte zu den Aktivitäten der Kreisgruppe im Landkreis Pfaffenhofen

Januar 2017

Juli 2016

Januar 2016

Juli 2015

Januar 2015

April 2014

Dezember 2013

Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION