Die Storchenkameras im Landkreis

 

An drei Standorten ist es der Kreisgruppe gelungen, Kameras an den Storchenhorsten zu installieren. 

 

In Pörnbach schaut die Kamera vom benachbarten Darrekamin der Brauerei Törring in das Storchennest. Der Einblickwinkel ist etwas flach, so dass Eier und auch sehr junge Störche kaum beobachtet werden können.
Ein Traumbild von einem Storchenhorst!

In Pfaffenhofen ist die Kamera an einem benachbarten Masten befestigt. Der Einblick ist nahezu ideal.
Das Bild ist begeisternd scharf und bringt auch nachts interessante Informationen!

In Geisenfeld blickt die Kamera vom Kirchturm ins Storchennest. Der Abstand ist recht groß, so dass die Optik an den Rand ihrer Leistungsfähigkeit gelangt. Die Bilder sind wenig kontrastreich und besonders abends im Gegenlicht relativ unscharf.
Ein nahezu impressionistischer Anblick der Geisenfelder Störche!

 

Den Spendern der Kameras gilt unser besonderer Dank:

- in Pfaffenhofen der Firma Hipp
- in Pörnbach der Hallertauer Volksbank
- in Geisenfeld dem Bürgerring

 

Wir danken den Grundbesitzern für ihre Unterstützung:

- in Pfaffenhofen dem Schyren-Gymnasium
- in Pörnbach der Brauerei Törring
- in Geisenfeld der Kirche und dem Rathaus

 

Ganz herzlich danken möchten wir vor allem auch der Firma Stahl Computertechnik GmbH aus Pfaffenhofen für die engagierte Aufrechterhaltung des Informationsflusses und regelmäßige Anpassung der Kameras.

LBV QUICKNAVIGATION